Urheberrecht, GEMA

GEMA: Nachlass für den guten Zweck

Die GEMA gehört nebn dem Finanzamt zu den Institutionen, deren Beliebheitsfaktor auch im Ofen selten über den Gefrierpunkt kommt. Aber: Die GEMA macht letztlich das, was […]

Zum Blogbeitrag
Konzerte, Genehmigung, Konzert, Veranstaltungen

GEMA: Neuer Tarif für Konzerte ab dem 01.01.2018

Ab dem 1.1.2018 gilt der neue Tarif U-K für Konzerte, wie GEMA und Konzertverbände nach einer Einigung mitteilen. Die Unterteilung der Konzerte nach ihrer Größe bleibt […]

Zum Blogbeitrag
Urheberrecht, GEMA

Urheberrecht: Übertragungszweckgedanke maßgeblich

Das Urheberrecht ist für viele Nutzer wie auch Urheber ein fremdes, unbekanntes Rechtsgebiet. Selbst Rechtsanwälte, die sich damit nicht intensiver beschäftigen, verkennen oft die Besonderheiten, die […]

Zum Blogbeitrag
Veranstalterin, Sicherheitskonzept

Musik: Öffentlich oder nichtöffentlich?

Grundsätzlich ist eine entsprechende Lizenz bei der GEMA zu erwerben, wenn man Musik öffentlich verwerten will. Zwischen „öffentlicher“ und „privater“ Verwertung gibt es jedoch vielfach Abgrenzungsprobleme. […]

Zum Blogbeitrag

Artikel „GEMA“ im Eventlocation-Magazin

Ein mancher Veranstaltungsplaner kennt das Handbuch „EVENTLOCATIONS“ des BTA Verlags- und Medienservice mit Beschreibungen zu nationalen und internationalen Versammlungsstätten und Locations. Seit diesem Jahr neu ist […]

Zum Blogbeitrag
Betriebsausgaben

Öffentlichkeitsbegriff weiter unklar?

Die Frage, ob eine Veranstaltung “öffentlich” oder “privat” ist, kann erhebliche Auswirkungen haben, z.B. ob bei Musik GEMA bezahlt werden muss, das Jugendschutzgesetz, Gaststättengesetz usw. anwendbar […]

Zum Blogbeitrag
Festzelt

GEMA: Stadt haftet nicht als Veranstalterin

Gibt es im Rahmen eines Stadtfestes mehrere Musikveranstaltungen, haftet die Stadt nicht automatisch für die Musikdarbietungen auf allen Bühnen, soweit sie dort nicht Veranstalter oder zumindest […]

Zum Blogbeitrag

Urteil: GVL darf weiterhin nur 1/5 der GEMA-Gebühren fordern

Wenn es um Musik auf Veranstaltungen geht, denken die meisten an die GEMA, die Verwertungsgesellschaften für Komponisten und Textdichter. Es gibt aber noch eine andere Verwertungsgesellschaft […]

Zum Blogbeitrag

YouTube hat nach Kenntnis Pflicht Rechtsverletzungen zu verhindern

Zwei Urteile des Oberlandesgerichts Hamburg lassen aufhorchen. Dort ging es um einen Rechtsstreit zwischen der GEMA und YouTube. Alte Bekannte, was den Streit über Urheberrechte und […]

Zum Blogbeitrag

Musiknutzung: Kaffeekranz bekommt GEMA-Rechnung

Die GEMA hat es nicht leicht: Neulich forderte sie 24,13 Euro von den Teilnehmern eines Kaffeekränzchens in Fahrdorf (Schleswig-Holstein), die sich trafen, um gemeinsam Lieder zu […]

Zum Blogbeitrag

Geschlossene Veranstaltung und TV

Ist eine Veranstaltung “öffentlich”, dann muss der Veranstalter beim Abspielen fremder Musik GEMA-Gebühren zahlen, bzw. er kann nicht einfach so TV-Sendungen übertragen. In einer Gaststätte traf […]

Zum Blogbeitrag

GEMA: Neuer Kulturrabatt

Die GEMA führt zum Jahresbeginn einen Sondertarif für „Nachwuchskonzerte“ ein. Ein Konzert ist ein Nachwuchskonzert, wenn der Ticketpreis nicht über 20 Euro liegt, die Besucherzahl nicht […]

Zum Blogbeitrag

Keine private Feier bei zu vielen “Freunden”

Verbundenheit der Teilnehmer erforderlich: Regelmäßig stellt sich die Frage, wann eine Veranstaltung privat oder öffentlich ist. Wird auf einer öffentlichen Veranstaltung fremde Musik gespielt, entsteht zunächst […]

Zum Blogbeitrag

BGH bestätigt GEMA-Tarif für Stadtfeste

Der Bundesgerichtshof hat die bisherige GEMA-Praxis bestätigt, wonach bei Freiluftveranstaltungen ohne Eintritts (z.B. Stadtfeste) die Berechnung der Gesamtveranstaltungsfläche maßgeblich ist, und nicht die Anzahl der Besucher […]

Zum Blogbeitrag

Welcher GEMA-Tarif gilt bei Straßenfesten?

Diese Woche findet die mündliche Verhandlung vor dem Bundesgerichtshof (BGH) zu der Frage statt, welcher GEMA-Tarif bei Straßenfesten anzuwenden ist. Die GEMA berechnet die Lizenzgebühren für […]

Zum Blogbeitrag