Freiheitsliebender Bierdosen-Flashmob darf auf Privatgrund stattfinden

Das Bundesverfassungsgericht erklärte ein Hausverbot eines Privateigentümers gegenüber einem Flashmob-Veranstalters für unwirksam: “Eigentum verpflichtet”. Die Veranstaltung sollte unter dem Motto „Bierdosen-Flashmob für die Freiheit“ im Rahmen […]

Zum Blogbeitrag

Plage Flashmob?

Die Stadt München hatte nach den schlechten Erfahrungen mit dem „Abschiedssaufen“ mit mehr als 2000 Teilnehmern und einem Schaden von über 200.000 Euro einen weiteren Flashmob […]

Zum Blogbeitrag