Medienrecht - Schutt, Waetke - Rechtsanwälte

Das Medienrecht

von Cybermobbing bis Markenmissbrauch

Medienrecht, das bedeutet Cybermobbing, Rufschädigungen, ehrverletzende Äußerungen, unwahre Tatsachenbehauptungen, Markenmissbrauch, …

Hier gilt es, schnell zu handeln. Unsere Kanzleistruktur mit einem starken und verlässlichen Kompetenz-Netzwerk ermöglicht uns schnelles, sicheres Handeln.

Im Medienrecht beraten und vertreten wir Fotografen, Bildagenturen, Shopbetreiber, Verlage, etc. außergerichtlich und gerichtlich in allen Belangen des Medienrechts. Sowohl national als auch international. Hier greifen wir auf ein großes Netzwerk von befreundeten Kanzleien in vielen Ländern zurück.

Als Teilgebiet des Medienrechts ist ein Schwerpunkt unserer Rechtsanwaltskanzlei Markenrecht. Hier begleiten wir unsere Mandanten bei der Markenrecherche, sowie bei der Anmeldung und bei markenrechtlichen Streitigkeiten im In- und Ausland.

Wir sind Ihr Medienanwalt, Ihre Medienkanzlei, besonders spezialisiert auf das Medienrecht und das Presserecht.

Dazu gehören insbesondere auch Verletzungen des Persönlichkeitsrechts, Rufschädigungen, unwahre Presseberichte, unwahre Tatsachenbehauptungen, Cybermobbing, Ehrverletzungen etc.