Die Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) hat mit der Betreuung durch Kompetenzzentren und dem dazugehörigen VBG-KPZ-Portal eine weitere Betreuungsform speziell für Unternehmen bis 10 Beschäftigte geschaffen.

Unternehmer haben die Möglichkeit, neben der kostenfreien Beratung über die KPZ-Hotline auch Zugang zu den allgemeinen und branchenspezifischen Informationen zu erhalten, mit denen der Arbeitsschutz praxisnah in den betrieblichen Alltag integriert werden kann. Was muss man tun? Nur einen Praxis-Check durcharbeiten und „bestehen“, dann erhält man eine Urkunde, die zum Zugang zur KPZ-Hotline berechtigt.

Über die Einzelheiten und Voraussetzungen können Sie sich im Beitrag auf unserem Blog informieren.

Urheberangabe für das Foto für diesen Beitrag:

  • Frau mit Telefon im Büro: © Gina sanders - Fotolia.com