Online-Handel wächst weiter – Rechtssicherheit als wichtiger Aspekt

Der E-Commerce treibt das Wachstum im Handel weiter an. Der Umsatz im Online-Handel wächst nach von der Creditreform kürzlich veröffentlichten Zahlen stärker als der Offline-Handel und beflügelt die Branche. Der Anteil am elektronischen Handel stieg dabei von 11,6 % im Jahre 2015 auf 13,5 % in 2016 und prognostizierten 15,2 % im laufenden Jahr 2017. Das gesamte Wachstum des Webhandels beträgt zwischen 2015 und 2016 stolze 18,3 %. Dabei wurden 253 Millionen Online-Bestellungen (im Jahre 2015) vorgenommen.

Kurz gesagt: Der Online-Handel boomt. Und jetzt kommen auch die Lebensmittel zusätzlich als Wachstumstreiber dazu.

Doch viele Webshopbetreiber sparen an der falschen Stelle: Nämlich bei der Rechtsberatung. Ich selbst stelle immer wieder aufs Neue unzureichende Webseiten auch von bekannten Marken und Betreibern fest. Des öfteren fallen mir fehlende Datenschutzhinweise auf oder solche an der falschen Stelle, wie bspw. im Impressum, wo sie eben nicht hingehören und damit als nicht erteilt anzusehen sind. Teilweise sehe ich unzureichende Artikelbeschreibungen, falsche Bestellprozesse oder gefährliche bzw. zumindest grenzwertige Buttonbeschriftungen am Ende des Bestellvorgangs. Auch hat sich der Hinweis auf die EU-Onlinestreitschlichtungsplattform wohl noch nicht überall herumgesprochen oder aber die Angabe der Zahlungsmöglichkeiten „zu Beginn des Bestellvorgangs“ findet nicht statt. Die Aufzählung könnte noch länger fortgesetzt werden, denn die gesetzlichen Anforderungen sind umfangreich und ohne rechtliche Beratung kaum zu überblicken.

Solche Fehler sind aber andererseits durch unsere Beratung auch leicht zu beheben und einfach zu vermeiden. Wir unterstützen Webshopbetreiber bei der Rechtssicherheit ihrer Website. Vom vollständigen Webshop-Check bis hin zu Testbestellungen, Prüfung und Erstellung aller erforderlichen Pflichttexte und natürlich der laufenden Betreuung und Beratung und der Bereitstellung von Infos für erforderliche Updates und Anpassungen können wir den Handel im Netz rechtssicher und damit auch abmahnsicher machen. Das schont den Geldbeutel und die Nerven. Und die Kunden wissen einen gut aufgestellten Webshop erfahrungsgemäß zu schätzen.

Sehr gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches und maßgeschneidertes Angebot. Sprechen Sie uns jederzeit an. Per E-Mail an info@schutt-waetke.de oder per Telefon an 0721/120500.

Timo Schutt
Rechtsanwalt
Fachanwalt für IT-Recht

Urheberangabe für das Foto für diesen Beitrag:

  • Einkaufswagen rote Maus: © Fotomek – Fotolia.com