Der Europäische Gerichtshof hat zwei Rügen der EU-Kommission gegen Deutschland bestätigt, die das Reise(steuer)recht betreffen.

Nach Ansicht der EU-Kommission hat Deutschland seine Verpflichtungen aus den Art. 306 bis 310 MwStSystRL verletzt, indem es Reiseleistungen für steuerpflichtige Unternehmen, die diese für ihr Unternehmen nutzen, von der Sonderregelung für Reisebüros ausschließt.

Lesen Sie diesen Beitrag auf unserem Blog. Dort finden Sie auch hilfreiche Beiträge zu weiteren Themen rund um die Eventbranche.

Urheberangabe für das Foto für diesen Beitrag:

  • Kieler Woche: © Marco2811 - Fotolia.com