Erklärt der Berater nur kurz,  man sollte doch „sicherheitshalber“ A oder B tun, ist die Beratung nicht ausreichend. Ist eine Maßnahme notwendig, muss er den Kunden darüber aufklären, was die (Rechts-)Folgen eines Unterlassens sein können – und zwar so deutlich, dass der durchschnittliche aufmerksame Kunde diese Folgen versteht und sein Handeln daran ausrichten kann.

Welche Folgen es haben kann, wenn die Aufklärung nicht ordentlich erfolgt, können Sie auf unserem Blog nachlesen.

Urheberangabe für das Foto für diesen Beitrag:

  • Hilfe: © Andrey Kuzmin - Fotolia.com