Loveparade: Missverständnis über Zuständigkeit

Im Loveparade-Prozess vor dem Landgericht Duisburg sind nun 45 Verhandlungstage vorbei. In den vergangenen Tagen wurde nochmals deutlich: Zumindest auf Behördenseite war wohl nicht geklärt, wer für die Stelle zuständig war, an der 21 Menschen zu Tode gekommen sind: Das Bauamt (Mitarbeiter des Bauamts sind angeklagt) oder das Ordnungsamt?

Offenbar waren sich seinerzeit – und das ist auch heute noch so – das Ordnungsamt und das Bauamt der Stadt Duisburg uneins über die wichtige Frage, wo die Zuständigkeitsbereiche aufgehört bzw. angefangen haben. Ein wichtiger Knackpunkt betrifft eben ausgerechnet die Stelle, an der 21 Menschen ums Leben gekommen sind: Gehörte diese Stelle noch zum Veranstaltungsgelände oder nicht?

Lesen Sie hier mehr über den Prozess.

Urheberangabe für das Foto für diesen Beitrag:

  • Rechtsprechung: © rupbilder - Fotolia.com