Wiederkehrende Leistungen für Arbeitnehmer

Ein Arbeitnehmer erwirbt gegen einen Arbeitgeber grundsätzlich einen Anspruch, wenn der Arbeitgeber regelmäßig Leistungen oder Vergünstigungen gewährt, zu denen er laut Arbeitsvertrag nicht ausdrücklich verpflichtet ist. Kann der Arbeitnehmer aus diesem Verhalten schließen dürfen, dass er die Leistungen auch künftig erhalten soll, dann entsteht daraus ein Anspruch – den der Arbeitnehmer auch gerichtlich durchsetzen kann.

Lesen Sie diesen Beitrag auf unserem Blog. Dort finden Sie auch viele weitere Leistunghilfreiche Tipps zu unseren Rechtsgebieten.

Urheberangabe für das Foto für diesen Beitrag:

  • Money with ribbon in male hand on a gray background: © staras - Fotolia.com