Vorsicht Abmahnfallen im Netz - Karlsruhe IT-Recht-Frühstück

Vorsicht Abmahnfalle – 8. Karlsruher IT-Recht-Frühstück

Am 16.05.2017 haben wir zu unserem mittlerweile 8. Karlsruher IT-Recht-Frühstück in die AURUM-Bar in Karlsruhe eingeladen. Das Thema dieses Mal: „Aktuelle Abmahnfallen im Netz“.

In einem zweistündigen Impulsvortrag haben wir erläutert, weshalb es das Instrument der Abmahnung gibt und welche Idee des Gesetzgebers dahinter steckt. Die Abmahnung hat zwar einen schlechten Ruf, ist aber ein nützliches und sinnvolles Instrument, da es dazu dient eine Klage zu vermeiden.

Danach wurden die Grundsätze der Haftung im Netz erörtert, insbesondere die Unterschiede zwischen der Haftung für eigene Inhalte (Täterhaftung) und fremde Inhalte (Störerhaftung). Und es wurde auf die Möglichkeit hingewiesen, sich fremde Inhalte „Zu Eigen“ zu machen und damit wie für eigene Inhalte voll zu haften.

Die Besonderheiten bei sozialen Netzwerken durften dabei natürlich nicht fehlen. Denn schon das Teilen von Inhalten ist unter Umständen eine Rechtsverletzung, wie auch das Liken und Kommentieren in bestimmten Fällen zu einer Abmahnung führen kann.

Schließlich wurden Praxisbeispiele aus dem Kanzleialltag zum Thema Abmahnung im Netz geschildert und damit die Bandbreite möglicher Abmahnfallen gezeigt.

Das Thema hat die Zuhörer zu vielen Fragen und einer sehr anregenden Diskussion veranlasst. Insbesondere zu dem wichtigen Thema Bildrechte gab es viele Fragen. Wir werden also das Thema zum Gegenstand eines der nächsten IT-Frühstücke machen und alles rund um die Bildnutzung im Internet erklären.

Es war ein erfolgreicher und kurzweiliger Vormittag für alle Beteiligten und wir haben erneut viel Zuspruch und Lob erfahren, was uns natürlich sehr freut und motiviert mit dem erfolgreichen Format weiter zu machen.

Damit heißt es also: Auf zum 9. Karlsruher IT-Rechts-Frühstück im September 2017.

Timo Schutt
Rechtsanwalt
Fachanwalt für IT-Recht

Urheberangabe für das Foto für diesen Beitrag:

  • IMG_2985: Bildrechte beim Autor