Fachtagung 2016 „Besuchersicherheit bei Veranstaltungen“, Hamburg

Rockkonzerte und Sportveranstaltungen, Stadtfeste und Jahrmärkte, ob in einer Halle, im Stadion oder im Freien, wir alle besuchen gerne Veranstaltungen. Wir wollen Spaß haben und eine schöne Zeit erleben. Wenn es um die Sicherheit geht, vertrauen wir dem Veranstalter, den Ordnungsdiensten und den zuständigen Behörden.

Doch leider kommt es immer wieder zu Zwischenfällen. Oftmals sind Gründe dafür, fehlende oder falsche Einschätzungen bezüglich der Sicherheit. In den vergangenen Jahren hat sich die Sichtweise auf die Anforderungen an das Sicherheitsmanagement von Veranstaltungen nachhaltig verändert. Es hat sich durchgesetzt, dass Gefährdungsanalysen durchgeführt und Sicherheitskonzepte geschrieben werden müssen und auch die Einbeziehung der Belange aller Beteiligten von Anfang an ist notweniger denn je.

Die Fachtagung des TÜV Nord am 18. Oktober 2016 gibt einen Überblick zu den gesetzlichen Anforderungen, zeigt an praktischen Beispielen die Notwendigkeit eines Sicherheitskonzeptes und regt zu Lösungen an, berichtet über menschliches Verhalten in Gefahrensituationen und erläutert
die Wichtigkeit der richtigen Kommunikation in solchen Krisenzuständen.

Der Vortrag von Herrn Waetke um 16.15 Uhr:

„Der Berater zwischen Aufklärung, Verkehrssicherung und Paragraphenwirrwarr“.

Die Anmeldung ist online unter www.tuev-nord.de/tk-siva möglich.

Urheberangabe für das Foto für diesen Beitrag:

  • Ambulance staff with medical equipments: © majorosl66 - Fotolia.com