Immer wieder kommt es zu der Frage, ob Besucher, Gäste oder Teilnehmer fotografiert werden dürfen.

Grundsätzlich muss der Fotografierte um Erlaubnis gefragt werden. Mit Blick auf die laufende Fußball-EM gibt es aber Ausnahmen:

So darf bspw. eine größere Anzahl von Personen auch ungefragt fotografiert werden; fotografiert man bspw. eine Fankurve in einem Stadion, so ist das ok; d.h. einzelne Fans, die aus der Masse heraus erkennbar sind, müssen damit leben, dass sie erkennbar sind. Ein Arbeitnehmer, der sich beim Arbeitgeber krank meldet, sollte also vorsichtig sein, wenn er in einer Menschenmenge steht: Er könnte fotografiert werden und am nächsten Tag auf der Titelseite der örtlichen Zeitung zu sehen sein… (alles schon passiert!).

Zulässig ist es aber auch, Personen auf „Ereignissen der Zeitgeschichte“ zu fotografieren. Eine Europameisterschaft ist sicherlich ein solches Ereignis, so dass man die Ausnahme „Menschenmenge“ nicht einmal bräuchte, um einzelne Fans zu fotografieren.

M.E. gilt diese Ausnahme aber nicht mehr bei Veranstaltungen, die nur im Gefolge einer Meisterschaft ablaufen, bspw. bei einem Public Viewing. Hier sollte man also vorsichtig sein als Fotograf, hier könnte aber wieder die Ausnahme „Menschenmenge“ gelten.

Lesen Sie dazu auch unseren BeitragFotos von der Feier“

Urheberangabe für das Foto für diesen Beitrag:

  • Fotografin: © Artur Marciniec - Fotolia.com